Mit Lichtgeschwindigkeit durchs Netz

Datum: 20. September 2022 Lesezeit: Kategorie: Allgemein Tags: Glasfaser, Highspeed, Internet, Internetgeschwindigkeit, Technologie, Vernetzung

Faszinierend, welche Technologie hinter dem Glasfaserkabel steckt. Zunächst ist eine Glasfaser tatsächlich einfach eine lange Faser — ein aus geschmolzenem Glas gezogener dünner Faden. Um Daten zu übertragen, werden optische Signale genutzt (Lichtreize), die sich in Faserrichtung nahezu ungehindert ausbreiten können. Genau diese Eigenschaft als sogenannter Lichtleiter wird auch für das ultraschnelle Internet genutzt. Durch Glasfaserkabel werden Übertragungsgeschwindigkeiten bis 1.000 Mbit/s erreicht.

Jetzt Verfügbarkeit an Ihrer Adresse prüfen

 

Geringe Störanfälligkeit

Auch was die Störanfälligkeit angeht, haben Glasfaserkabel unschlagbare Vorteile: Gegenüber elektromagnetischen Störfeldern sind sie unempfindlich. Sie sind überdies äußerst witterungsbeständig, chemisch resistent und brennen nicht. Im Vergleich zu Kupferkabeln, die mittels elektrischer Signale übertragen, verlieren optische Signale in der Glasfaser bei längeren Strecken weder an Qualität noch an Geschwindigkeit. So kann garantiert werden, dass die hohe Datenübertragungsrate auch wirklich bei Ihnen zu Hause ankommt. In vielen Orten bilden Glasfasernetze als „Backbone“ das Rückgrat der Kommunikationsnetze: Ihre letzten Meter ins Haus von Privat- oder Geschäftskund*innen können so aus schon vorhandenen Telefon-Kupfer- Doppeladern oder Koaxialkabeln bestehen.

 

Wir sind an Ihrer Seite

Seit mehr als hundert Jahren sind wir Ihr Versorger in Konstanz – egal, ob es um Strom, Gas, Wasser, Bus oder Fähre geht. Klar, dass wir Sie im 21. Jahrhundert auch mit schnellen Verbindungen in der digitalen Welt versorgen. Wir sind davon überzeugt, dass die Versorgung mit schnellem Internet längst zur Daseinsvorsorge gehört. Deshalb bauen wir in Konstanz nach und nach ein flächendeckendes Glasfasernetz auf.

Das Industriegebiet haben wir bereits komplett erschlossen. Wenn aufgrund von Bauarbeiten ganze Straßenzüge aufgegraben werden, verlegen wir sofort die notwendigen Leerrohre mit, die später die Glasfaserkabel aufnehmen werden. Hierbei stimmen wir uns eng mit der Stadt Konstanz und den örtlichen Bauunternehmen ab, um die Kosten möglichst gering zu halten. Denn der Glasfaserausbau ist teuer und zeitaufwendig. Die mitverlegten Rohre können dann mit geringerem Aufwand mit Glasfaser bestückt werden. Als lokales Stadtwerk sind wir ganz nah bei Ihnen. Unsere Ansprechpartner*innen sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne auch vor Ort.


So funktioniert die Glasfaser-Technologie

Prüfen Sie jetzt, welche Internet- und TV-Produkte in Ihrem Zuhause verfügbar sind.

Das könnte Sie auch interessieren